Unterstützungskasse der JVA Bielefeld
Sie sind hier: Startseite

Unterstützungskasse der JVA Bielefeld e.V.

Die Unterstützungskasse der Bediensteten der JVA Bielefeld e.V. wurde am 11.April 1970 als Spar- und Unterstützungskasse der Bediensteten der Justizvollzugsanstalt Bielefeld gegründet und stellt für ihre Mitglieder eine Hilfe zur Selbsthilfe dar.

Sie ist eine aufsichtsfreie Personenvereinigung nach § 1 Nr. (3) Versicherungsaufsichtsgesetz und keine Krankenkasse oder Krankenversicherung. Die Kasse ist nicht auf Gewinn ausgerichtet und wird ehrenamtlich geführt.
Zweck der Kasse ist die Unterstützung von Beamten im Justizvollzug und deren beihilfeberechtigten Angehörigen. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch folgende Maßnahmen:
Beratung von Beamten im Justizvollzug und deren Familienangehörigen; Beratung von Pensionären und Witwen, wenn sie in wirtschaftliche Not geraten sind oder zur Bewältigung eines Trauer- oder sonstigen Unglücksfalles der Hilfe bedürfen. Unterstützung und Erledigung von Behördengängen. Gemeinschaftliches Aufbringen eines Teils der Krankheitskosten und finanzielle Unterstützung bei einer Notlage.
Die Kasse ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins einschließlich etwaiger Überschüsse dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Es darf keine Person durch Aufgaben, die dem Zwecke des Vereins fremd sind, begünstigt werden.